Sehenswertes

Die Usedomer Seebrücken

Seebrücke Heringsdorf

Die Seebrücke ist die größte in Kontinentaleuropa. Zahlreiche Geschäfte und gastronomische Einrichtungen bieten ein exklusives Angebot in einem edlen Ambiente. Wachsfigurenkabinett, Muschelmuseum und ein Kino runden das Angebot ab.

Seebrücke Ahlbeck

Die 1898 eröffnete 280 m lange Brücke ist die einzige alte Seebrücke, die es auf der Insel - und an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns - noch gibt. Vier Ecktürme geben dem Bauwerk das unverwechselbare markante Profil. Ein beliebter Treff ist die Standuhr an der Promenade. Gern besucht werden die Restaurants.

Seebrücke Koserow

Nach ihrer Zerstörung im Eiswinter 1941/42 wurde die 261 m lange und 2,50 m breite Seebrücke in Koserow 1993 neu erbaut. Von hier fahren Ausflugschiffe der Adler Reederei über die Ostsee zu den anderen Seebädern und nach Swinemünde.

Seebrücke Zinnowitz

Die 1993 neu eingeweihte Zinnowitzer Seebrücke im Seebad Zinnowitz ist 315m lang. Sie dient als Flanier-Meile und Verbindung zwischen der Uferpromenade und dem Bootsanleger. Eine Zwischen- und Endplattform laden zum Verweilen ein. Mit der Tauchgondel geht es abwärts in die Ostsee.

Wasserschloss Mellenthin

Das Wasserschloss Mellenthin auf der Insel Usedom hat im Laufe der Jahrhunderte eine Menge Besitzer gesehen. Grafen und einen italienischen Baumeister, bis es lange Zeit leer stand. Heute beherbergt es ein gutes Restaurant.

In Morgenitz, nahe bei Mellenthin, lohnt ein Besuch der Töpferei und Keramikwerkstatt.

Koserower Salzhütten

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Koserower Salzhütten – bei der Seebrücke gelegen. Diese wurden um 1820 im Zuge einer von der königlichen Regierung angeregten Maßnahme zur Förderung der Strandfischerei an der ganzen Usedomer Küste errichtet. Sie dienten anfangs als Verschlusslager für steuerfreies, vom Staat geliefertes Steinsalz. Während der Heringsfangzeit wurde in diesen Hütten der Hering unter staatlicher Aufsicht gesalzen und verpackt. Heute werden die Hütten zum Teil noch von ansässigen Fischern genutzt, es gibt hier heute auch ein Restaurant.



Weitere Stationen

Karniner Eisenbahnhubbrücke und der Historische Bahnhof Karnin

In idyllischer Landschaft am Peenestrom gelegen, ist das Denk­mal­ensemble Zeugnis für den hohen Standard des deutschen Maschinenbaus und der Bahnhofsarchitektur der Jahrhundertwende.

Der Golm

Der nahe Kamminke gelegene Golm ist mit seinen 60 Metern die beherrschende Höhe am kleinen Haff. Er bietet dem Besucher einen weiten Blick über das Stettiner Haff bis nach Ueckermünde.