Die Insel Usedom

Mit fast 2000 Sonnenstunden im Jahr zählt die Insel Usedom zu den attraktivsten Urlaubs- und Erholungsregionen Deutschlands.

Seit mehr als 150 Jahren bietet Usedom mit ca. 40 Kilometer feinsandigem Strand Badespaß für jeden Geschmack. Von den traumhaften Stränden und der malerischen Natur angezogen, begeisterten sich bereits im 19. Jahrhundert der Adel und das wohlhabende Bürgertum sowie Künstler wie die Brüder Mann, Fontane, Gorki, Tolstoi oder Johann Strauß für die Sonneninsel.

Kulturell hat Usedom zu jeder Jahreszeit Attraktives zu bieten. Im Sommer sind es vor allem die Seebrücken-, Fischer- und Hafenfeste oder Beach-Partys, die die Gäste anziehen, im Herbst, die Theaterfestspiele und Musikfestivals. Das Frühjahr ist kulinarisch durch den Beginn der Heringswochen im April geprägt. Im Oktober findet die Verleihung des Baltic Fashion Awards im Seebad Heringsdorf statt. Die Jahreswende wird mit beeindruckenden Feuerwerken zum einmaligen Stranderlebnis.

Die Bernsteinbäder

An der schmalsten Stelle der Insel, zwischen Ostsee und Achterwasser, befindet sich das Seebad Koserow, das zusammen mit den Nachbarorten Zempin, Loddin und Ückeritz zu den die vier Bernsteinbädern gehört. Durch die unmittelbare Nähe von Ostsee und Achterwasser in der Inselmitte sind die Usedomer Bernsteinbäder von einem einzigartigen Naturpanorama umgeben.

Die Inselbäder

Zinnowitz ist das kulturelle Zentrum des Inselnordens und gehört zusammen mit den Ostseebädern Trassenheide und Karlshagen zu den Usedomer Inselbädern. Die großzügige Strandpromenade mit der zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstandenen und heute vollständig restaurierten Bäderarchitektur ist für sich genommen schon einen Besuch wert.

Die Kaiserbäder

Im Inselsüden befinden sich die drei Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin mit ihren drei Seebrücken und den zahlreichen erhaltenen Bäderarchitekturvillen. Hier lädt Europas längste zusammenhängende Strandpromenade zum Spaziergang ein.